Kampagne

Jede Begegnung kann ein Anfang sein!

Im Sommer 2015 brachte eine Flüchtlingswelle vor allem Menschen aus den Kriegsländern Syrien, Irak und Afghanistan nach Europa. Von den weltweit 40 Millionen Menschen, die aus ihrem Land geflüchtet sind, kamen ungefähr 1,2 Millionen nach Europa. Die meisten Menschen blieben in ihren Nachbarländern, in der Hoffnung auf eine baldige Rückkehr in ihre Heimat.

Diese Ereignisse brachten eine Welle der Hilfsbereitschaft und der Solidarität mit sich, aber auch Ängste und Bedenken bei Teilen der hiesigen Bevölkerung.

Im März 2016 startete deshalb die Kampagne „Begegnungsorte, Ostbelgien – offen für Begegnung“ mit dem Ziel, Einheimische und Zugezogene in Kontakt zu bringen und jede und jeden willkommen zu heißen. Welche Aktivitäten unter dieser Kampagne gemacht wurden, finden Sie unter « Veranstaltungen 2016 – 2017 – 2018 ».

Ab September 2019 möchten wir diese Kampagne wiederbeleben und erweitern: wir rufen neue und bereits eingetragene Orte der Begegnung auf, ein erneutes  Zeichen zu setzen für ein friedliches Miteinander ALLER Menschen und ein respektvolles Leben in Vielfalt. Jeder Mensch ist anders und jede Lebensgeschichte einmalig. Anderssein und Fremdheit können auf beiden Seiten zu Verunsicherung und Abschottung führen. Das Label « Begegnungsort » soll ein Bekenntnis sein zur Offenheit und Toleranz.

Machen Sie mit und tragen Sie Ihren Verein/Ihre Einrichtung als Begegnungsort ein! Wie das geht, erfahren Sie auf der Seite « Mitmachen » .

 

Presseartikel

grenzecho-06-06-2016-page-10 grenzecho-07-10-2017-page-11

grenzecho-08-03-2019-page-5 grenzecho-11-02-2017-page-12

grenzecho-12-03-2016-page-4 grenzecho-18-03-2016-page-8

grenzecho-18-10-2016-page-13 grenzecho-29-09-2018-page-10