Veranstaltungen

Was die Begegnungsorte so anbieten

Weiterbildung: Arbeit im interkulturellen Bereich - zwischen Nähe & Distanz

Donnerstag, den 14. November 2019 von 9 – 16 Uhr im Triangel in St.Vith

Bei der Arbeit oder im Ehrenamt passiert es immer wieder: man fühlt sich betroffen von dem Schicksal des Gegenübers und will helfen, man engagiert sich, man fiebert mit, man sucht nach Lösungen… Und wer nicht aufpasst, ist irgendwann völlig ausgelaugt, genervt und fühlt sich vielleicht sogar ein bisschen ausgenutzt. In der Weiterbildung geht es darum, eigene Grenzen zu erkennen und ernst zu nehmen, Distanz aufzubauen zu dem, was das Gegenüber erlebt, empathisch zu sein, ohne mitzuleiden und seine eigene Resilienz (Widerstandsfähigkeit) zu trainieren. Ein Angebot für Menschen die im Sozialen Bereich arbeiten (haupt - und ehrenamtlich). Anmeldung bei info-integration@roteskreuz.be

Filmtage: Geschichten, Begegnungen & Kulturen

10.+12. November 2019

Geschichten von Begegnungen zwischen Menschen und ihren Kulturen. Den Persepktivwechsel wagen, in die Haut des Anderen schlüpfen, verstehen, was jemanden bewegt, sein Leben auf seine Art zu gestalten. Zwei Abendvorstellungen und eine Schüleraufführung. Filme: 10.11. um19.30Uhr: Heimat am Rande, von Wisam Zureik + anschliessender Austausch mit dem Autor 09.11. um 20Uhr: The Way Back, von Hussein Rassim und Juliette Lacroix + Austausch + anschliessendes Konzert 12.11. um 10.30Uhr: Heimat am Rande (Schulaufführung)

Fotowettbewerb - BEGEGNUNG

15.10.-15.11.2019

Begegnungsorte Ostbelgien startet seine Neuauflage mit dem Aufruf zu einem Fotowettbewerb. Unter dem sehr freien Thema BEGEGNUNG sind alle Hobbyfotografen, Profis und Instragramer*innen aufgerufen, ihre Ideen umzusetzen. Der Wettbewerb startet am 15.10. und Einsendeschluss ist am 15.11.2019 um 00 Uhr. Die Fotos können mit einer kleinen Erklärung, per Email an info-integration@roteskreuz.be  eingereicht werden. Die Instagramer*innen veröffentlichen bitte ihr Werk verstehen mit dem #begegnunginostbelgien.Bitte nur 1 Foto pro Teilnehmer*in.Im Anschluss werden die 3 schönsten Fotos von einer Jury gekürt und prämiert. Zu gewinnen gibt es ein exklusives, internationales Dinner an einem aussergewôhnlichen Ort.Wir freuen uns schon sehr auf eure Sicht!

Fit Für Vielfalt im Arbeitsalltag

Donnerstag, 17.10. von 9-16Uhr bei Info-Integration in Eupen

Ziel des interkulturellen Trainings ist es, sich seiner eigenen kulturellen Prägung und jener der anderen bewusst zu werden und zu lernen, damit (kreativ) umzugehen. Die Teilnehmer*innen sollen in ihrer Arbeit mit Menschen aus anderen Kulturen gestärkt werden und Neugierde und Freude am interkulturellen Miteinander entwickeln. Den Perspektivwechsel zu wagen ist dabei von zentraler Bedeutung: sich in die Rolle des anderen versetzen und zu beobachten, ohne gleich zu deuten oder zu werten. Neben praktischen Beispielen werden den Teilnehmer*innen aber auch konkrete Instrumente an die Hand gegeben, die ihnen helfen können, die Reaktion des Gegenübers besser zu verstehen und die Kommunikation in gute Bahnen zu leiten. Anmeldung bei info-integration@roteskreuz.be

Ausstellung "Bitter Oranges"

Freitag, 13. September Vernissage: 19:00 Uhr - Ausstellung vom 14. September bis 06. Oktober

Die nachdenklich stimmenden Fotos und Videoprojektionen sind das Resultat anthropologischer Studien. Bei diesem Projekt wurden die unfairen Arbeitsbedingungen bei der europäischen Apfelsinenernte von Erntehelfern selbst dokumentiert. Ziel der Ausstellung ist es, die Lebensbedingungen am Rand der Sklaverei öffentlich zu machen. Gleichzeitig werden die strukturellen Bedingungen der extremen Prekarität auf den Plantagen im Kontext der europäischen Migrationspolitik und des Preisdrucks in der europäischen Nahrungsmittelproduktion erklärt. Eintritt frei! Öffnungszeiten Ausstellung: samstags: 13:00-18:00 Uhr und sonntags: 11:00-18:00 Uhr

Lebendige Bibliothek - 3. Auflage

Dienstag 01. Oktober (St.Vith) und Donnerstag 03. Oktober (Eupen)

Nicht über Menschen reden, sondern mit ihnen – das ist die Philosophie der „Lebendigen Bibliothek“, zu der die Kampagne „Begegnungsorte“ einlädt. Menschen werden zu Büchern, die sich den Fragen ihrer Leserinnen und Leser stellen. In Kleingruppen zu maximal 5 Personen erzählen sie von ihren Erlebnissen und Erfahrungen und antworten auf ganz persönliche Fragen der Zuhörer. Vorurteile und Berührungsängste abbauen und die Diversität von Lebenswegen erleben, das sind die Ziele dieses Abends.

Meet & Eat - 4. Auflage

zwischen dem 06. März. und dem 06. Mai 2019

MEET & EAT ist eine Aktion, bei der sich alteingesessene und neue Ostbelgier zum gemeinsamen Essen nach Hause einladen. Sich kennenlernen, in die andere Kultur eintauchen, zusammen Spass haben und den "Neuen" Ostbelgien näherbringen - darum geht's bei Meet & Eat.

Meet & Eat - 3. Auflage

vom 01. März.-30. April 2018

MEET & EAT ist eine Aktion im Rahmen der Kampagne "Ostbelgien – Offen für Begegnung". Hierzu laden sich Ostbelgier und Zugezogene zum gemeinsamen Essen nach Hause ein. Als Familie, Frauengruppe, Paar, Freunde oder auch alleine kannst du zwischen dem 01. März und dem 30. April 2018 Gastgeber oder Gast sein. Wir bemühen uns, deinen Wohnort, das Alter deiner Kinder, nach Möglichkeit deine Sprachen sowie die Anzahl Gäste, die du beköstigen möchtest, zu berücksichtigen. Sobald wir passende Gäste oder Gastgeber für dich gefunden haben, melden wir uns telefonisch bei dir. Du erhältst alle relevanten Infos über deinen Gast bzw. Gastgeber, um pünktlich am vereinbarten Ort und Datum am gemeinsamen Essen teilzunehmen.

2. Begegnungsfest im Park

Sonntag, den 24.07. von 14-18 Uhr im Stadtpark in Eupen

Auf dem Programm: - viele Animationen, u.a. Zirkus, Töpfern, Tanzen, Speeddating, Quizshow, Torwand schiessen, Slakline, Henna und Kleidertausch, - Musik von Meakusma Sound-System und dem Duo Bicycle - Komedie von Liza Kos "Was glaub ich, wer ich bin?" - und jede Menge Leckereien aus aller Welt

Lebendigen Bibliothek - 2. Auflage

Donnerstag, den 04.10. von 19-21Uhr

Nicht über Menschen reden, sondern mit ihnen – das ist die Philosophie der „Lebendigen Bibliothek“, zu der die Kampagne „Begegnungsorte“ einlädt. Menschen werden zu Büchern, die sich den Fragen ihrer Leserinnen und Leser stellen. In Kleingruppen zu maximal 5 Personen erzählen sie von ihren Erlebnissen und Erfahrungen und antworten auf ganz persönliche Fragen der Zuhörer. Vorurteile und Berührungsängste abbauen und die Diversität von Lebenswegen erleben, das sind die Ziele dieses Abends.

Filmtage, 2. Auflage - Kultuerelle und soziale Vielfalt

26. und 28. November im alten Schlachthof Eupen

Die vier ausgewählten Filme thematisieren allesamt die kulturellen Unterschiede in der Bevölkerung und machen deutlich, dass kulturelle und soziale Vielfalt das Leben in vielerlei Hinsicht bereichern. Die Filme präsentieren die Geschichten von Menschen verschiedenster Herkunft und deren Zusammenleben. Nicht immer einfach, aber möglich wenn man den Mut aufbringt aufeinander zuzugehen. Freitag, 26.10.,um 10.30 Uhr: Je n'aime plus la mer, von Idriss Gabel Freitag, 26.10., um 20 Uhr: Das Gegenteil von Grau + anschliessende Austausch mit dem Regisseur Matthias Coers Sonntag, 28.10., um 15 Uhr: The contest - in geheimer Mission, + Kinderanimation von Jugend & Gesundheit Sonntag 28.10., um 20 Uhr: Zum Verwechseln ähnlich, von Lucien Jean-Baptiste

WeltkulTOUR

am Samstag, 28. Januar, ab 19 Uhr - Treffpunkt am Kulturzentrum Alter Schlachthof

Zum dritten Mal findet der Abend WeltkulTOUR statt, an dem Sie an vier geheimen Orten in der Eupener Oberstadt Musik, Literatur und Volksgut aus aller Welt entdecken. Selten gehörte Instrumente, Gesangsschätze und Romanpassagen warten darauf, in wechselnder Atmosphäre entdeckt zu werden. Ab sofort greift das BERENICE-PATEN-SYSTEM: Eine einheimische und eine zugezogene oder mittellose Person besuchen gemeinsam eine Veranstaltung von Chudoscnik Sunergia und erhalten jeweils 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis.

Red mit: Heimat vs Neuanfang - Fluchtgründe leicht erklärt

Die Aufnahme von Flüchtlingen ist seit zwei Jahren eines der großen kontroversen Themen in Europa. Das Thema hat das Potential, die EU zu spalten. Was sind die Hintergründe der "Flüchtlingskrise"? Wie hat sie sich entwickelt? Gibt es Lösungen und Lehren? Der Vortrag von Rainer Ohliger vom Netzwerk Migration in Europa wird auf den Kontext eingehen, Ansätze zu Lösungen darlegen und einen Ausblick auf die weiteren Entwicklungen wagen. Dabei wird es um die politischen, sozialen und rechtlichen Voraussetzungen, die faktischen Zusammenhänge und die medialen und öffentlichen Reaktionen gehen. Dem Input von ca. 45 Minuten folgt eine Diskussion schließender Thesen mit dem Publikum.

Meet & Eat - 2. Ausgabe

01. März - 30. April 2017

MEET & EAT ist eine Aktion im Rahmen der Kampagne Ostbelgien – Offen für Begegnung, die im März 2016 in Ostbelgien startete. Hierzu laden sich Ostbelgier und Zugezogene zum gemeinsamen Essen nach Hause ein. Als Familie, Frauengruppe, Paar, Freunde oder auch alleine kannst du zwischen dem 01. März und dem 30. April 2017 Gastgeber oder Gast sein. Wir bemühen uns, deinen Wohnort, das Alter deiner Kinder, nach Möglichkeit deine Sprachen sowie die Anzahl Gäste, die du beköstigen möchtest, zu berücksichtigen. Sobald wir passende Gäste oder Gastgeber für dich gefunden haben, melden wir uns telefonisch bei dir. Du erhältst alle relevanten Infos über deinen Gast bzw. Gastgeber, um pünktlich am vereinbarten Ort und Datum am gemeinsamen Essen teilzunehmen.

Géhenne - un spectacle d'Ismael Saidi

Mittwoch, 15. März um 20 Uhr

MEET & EAT ist eine Aktion im Rahmen der Kampagne Ostbelgien – Offen für Begegnung, die im März 2016 in Ostbelgien startete. Hierzu laden sich Ostbelgier und Zugezogene zum gemeinsamen Essen nach Hause ein. Als Familie, Frauengruppe, Paar, Freunde oder auch alleine kannst du zwischen dem 01. März und dem 30. April 2017 Gastgeber oder Gast sein. Wir bemühen uns, deinen Wohnort, das Alter deiner Kinder, nach Möglichkeit deine Sprachen sowie die Anzahl Gäste, die du beköstigen möchtest, zu berücksichtigen. Sobald wir passende Gäste oder Gastgeber für dich gefunden haben, melden wir uns telefonisch bei dir. Du erhältst alle relevanten Infos über deinen Gast bzw. Gastgeber, um pünktlich am vereinbarten Ort und Datum am gemeinsamen Essen teilzunehmen.

Tamikrest - Funk / Musik / Rock Desert-Blues

Samstag, 22/04 - 20:30 Uhr, Kulturzentrum Alter Schlachthof in Eupen

Die einzigartige Verbindung der traditionellen Musik des nordafrikanischen Nomadenvolkes der Tuareg mit Rock- und Funk-Einflüssen. Tamikrest begeisterten die Konzertbesucher bereits auf zahlreichen Festivals wie Flow Helsinki, Roskilde, North Sea Jazz sowie auf Clubtourneen durch Deutschland, Europa und die USA. Ihr Live-Album „Taksera“ aus dem Jahr 2014 unterstreicht ihren Ruf als exzellente Live-Band.

Kochen wie in Mali

Samstag, 22/04 - 14:00 Uhr, Kulturzentrum Alter Schlachthof in Eupen

Ergänzend zum Auftritt der Desert Blues-, Rock-, Funk-Band Tamikrest findet am Nachmittag ein Koch-Atelier zur malischen Küche statt. Köchin Fatoumata Camara weiht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Geheimnisse der malischen Küche ein. Die Gerichte werden zwischen 14:00 und 17:00 gemeinsam zubereitet, danach findet bis 19:00 Uhr ein gemeinsames Essen statt, bevor Tamikrest ab 20:30 Uhr das Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen rocken! Vollpreis: 15 Euro Bérénice-Paten: 7,50 Euro

Begegnungsfest im Park Klinkeshöfchen

Sonntag, den 05.06.2017 von 14-20Uhr

Es werden diverse Ateliers angeboten, an denen du dich – ob groß oder klein, alt oder jung - beteiligen und Neues entdecken kannst. Beim Bokwa werden Zahlen und Buchstaben getanzt, bei Zumba und Flamenco geht die Post ab, im Lesezelt können die Kleinsten spannende Geschichten hören und Theater- und Fotoworkshops laden Jugendliche zum Sich-Ausprobieren ein. Diese und zahlreiche andere Aktivitäten warten auf dich. Auf einer kleinen Bühne wird zudem ein buntes Musikprogramm stattfinden, mit Klängen aus aller Welt: Thiam Ndiakhate und seine Djembe-Trommler, das Balkan-Duo Elvis & Violetta, die Band Arc-En-Ciel des Empfangszentrums in Manderfeld, DJ Sarah und DJ Lalai Drama (Reaggie, Hipp-Hopp,…) Dazu gibt es gute internationale Küche sowie Kuchen und Leckeres vom Grill.

Lebendige Bibliothek - Echte Menschen, echte Gespräche

Donnerstag, 05.10.2017 18-21Uhr

Nicht über Menschen reden, sondern mit ihnen – das ist die Philosophie der „Lebendigen Bibliothek“, zu der die Kampagne „Begegnungsorte“ einlädt. Menschen werden zu Büchern, die sich den Fragen ihrer Leserinnen und Leser stellen. In Kleingruppen zu maximal 5 Personen erzählen sie von ihren Erlebnissen und Erfahrungen und antworten auf ganz persönliche Fragen der Zuhörer. Vorurteile und Berührungsängste abbauen und die Diversität von Lebenswegen erleben, das sind die Ziele dieses Abends.

Filmtage

15. und 19. Oktober 2017

Viele Menschen geben alles auf und machen sich auf eine unbequeme und riskante Reise. Ihr Ziel: ein Neuanfang in Europa! Durch eine Auswahl an Kurz-, Dokumentar- und Unterhaltungsfilmen erfährt das Publikum von Geschichten und Einzelschicksalen, die sich hinter der breiten Informationsflut verbergen. Im Rahmen der Filmtage „flüchten, hoffen, leben“ präsentiert Chudoscnik Sunergia in Zusammenarbeit mit dem RdJ – Rat der deutschsprachigen Jugend, dem Infotreff Eupen und Info Integration des Belgischen Roten Kreuzes, verschiedene Dokumentar- und Unterhaltungsfilme, die sich mit diesem Thema befassen. Sonntag, 15.10.: - 19:00 Uhr: Kurzfilm „Voices of Refugees“, anschließend Debatte - 20:15 Uhr: „Nous trois ou rien“ Donnerstag 18.10.: - 19:30 Uhr: Kurzfilm“ Escape from Syria - 20:15 Uhr: „Raving Iran“ - 0.30Uhr : „Raving Iran“ (Schulaufführung)

Fit fürs interkulturelle Ehrenamt

Samstag, 19. März, 9-17 Uhr, Triangel, St.Vith

Eine Weiterbildung für alle, die sich ehrenamtlich in der Arbeit mit Flüchtlingen und Zugezogenen engagieren. Anmeldung und Infos bei Info-Integration (info-integration@roteskreuz.be)

Ismaël Saïdi: Djihad baam

Mittwoch, 16.03.2016, 20 Uhr, Alter Schlachthof, Eupen

Im Rahmen des scenario Festival 2016 präsentiert Chudoscnik Sunergia die Aufführung Djihad des belgischen Regisseurs Ismaël Saïdi in französischer Sprache.

Meet & Eat - 1. Ausgabe

Freitag, 15.04. bis Freitag, 15.05. 2016

Haben Sie Lust auf eine interkulturelle Begegnung bei einem guten Essen? Bei der Aktion Meet & Eat laden Zugezogene und Hiesige sich gegenseitig zum Essen ein. Wenn Sie mitmachen möchten, dann laden Sie hier das Einschreibeformular runter und kontaktieren Sie die Sozialen Treffpunkte Ephata (087 56 15 10) in Eupen oder Patchwork (080 33 04 11) in St.Vith.

Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Freitag, 8. April und Freitag 15. April jeweils von 9-17 Uhr im ZFP, Eupen

Für alle Berufstätigen, die sich mit Vorurteilen und Parolen konfrontiert sehen und wissen wollen, wie sie effizient gegensteuern können. Anmeldung und Infos beim Info-Integration (info-integration@roteskreuz.be)

Podiumdiskussion in BRF: Medien und Migration "Verbaut uns die Lügenpresse den Blick auf die Wirklichkeit?"

Donnerstag, 28. April 2016, 19 Uhr, BRF Funkhaus, Eupen

Diskutiert wird die Rolle und Verantwortung der Medien bei der Meinungsbildung zum Thema Flucht, Asyl und Integration. Auf dem Podium sitzen: Achim Meyer, Supervisor und interkultureller Trainer; Rudi Schröder, Chefredakteur des Belgischen Rundfunks ; Lutz Bernhardt, Chefredakteur des Grenz-Echos und Boris Kartheuser, freier Journalist und Dozent. Moderiert wird der Abend von BRF-Programmchef Olivier Krickel.

Herausforderung Integration - für mehr Begegnung in Ostbelgien

Mittwoch, 18. Mai 2016, 19.30 Uhr im Plenarsaal des Parlaments der DG

Koenraad De Wolf stellt seine Novelle „Projekt Utopia“ vor, das an die Überwindung von Vorurteilen appelliert. Es handelt von dem Atelier des Künstler Johannes Wickert, über Entfaltungsmöglichkeiten für Flüchtlinge und Überwinden von Traumata. Seine Frau Nicola arbeitet ehrenamtlich im Zentrum Elsenborn. Begegnungen herbeiführen wollen auch Silke Neuens und Werner Margraff. Sie planen ein Projekt, mit welchem sie gemeinsam mit Flüchtlingen in die Schulklassen gehen und bei der Aufklärung helfen. Info-Integration hat die Initiative „Begegnungsorte“ ins Leben gerufen und will damit den Kontakt zwischen Einheimischen und Zugezogenen anspornen. Und auch bei „Hand in Hand“ geht es um das Miteinander in unserer Gesellschaft. Alle Projekte haben eins gemeinsam: sie motivieren zu Neugier, Offenheit und Engagement. Bei „Herausforderung Integration“ können Sie mehr erfahren zu den Projekten sowie zu Möglichkeiten, sich selber einzubringen, um zu helfen und Integration zu fördern. Wir laden Sie ein zu spannenden Begegnungen. Ein Austausch mit dem Publikum und Fragen sind ausdrücklich erwünscht.

Mittagskonferenz beim WSR "Integration von Migranten in den hiesigen Arbeitsmarkt"

Mittwoch, 11. Mai 2016 von 12-14 Uhr im Quartum Center, Eupen

Auch Ostbelgien braucht zusätzliche Arbeitskräfte. Wie gestaltet sich aber die Integration von Neu-Zugezogenen in den ostbelgischen Arbeitsmarkt ? Welche neuen Wege müssen und können gegangen werden? Referent ist Herr Hubert Beckers vom Dienst für sozialberufliche Eingliederung (DSBE) des ÖSHZ Eupen. Er berichtet aus seinem Alltag.

Begegnungsfest

Sonntag, 05. Juni 2016, 14 -20 Uhr im Park Klinkeshöfchen

Ein Fest von und für alle, die einen abwechslungs- und begegnungsreichen Tag verbringen wollen, mit vielen Aktivitäten und guter internationaler Musik und Essen.

Filmabend im Kino Corso in St.Vith: Monsieur Ibrahim und die Blumen des Korans

Donnerstag, 9. Juni um 20 Uhr

Zum Inhalt: Monsieur Ibrahim ist seit 40 Jahren der „Araber“ im jüdischen Umfeld der Rue Bleue, obwohl er eigentlich kein Araber, sondern Moslem aus dem östlichen Anatolien ist. Der elfjährige Momo, der jeden Tag für sich und seinen Vater das Abendessen zubereiten muss, kauft die Zutaten in dem kleinen Geschäft von Monsieur Ibrahim ein. Allmählich entwickelt sich zwischen dem jungen Pariser Juden und dem lebensweisen alten Muslim aus der Türkei eine enge Freundschaft...

Weltmusikfest

Freitag, 19. August, ab 18 Uhr im Themsepark Eupen

Am Freitag, den 19. August, beginnt das WeltmusikFest um 18:00 mit einer kulinarischen Entdeckungsreise, bei der den ganzen Abend über verschiedene Köstlichkeiten aus aller Welt angeboten werden. Das musikalische Programm startet um 18:30 mit traditionellen Tänzen und Liedern aus Benin, Galizien, Martinique und dem Balkan.

Wieder Worte

Samstag, 15. Oktober, 20 Uhr, Jünglingshaus Eupen

Wolf weiß nicht, wie ihm geschieht. Nach dem Tod seiner Mutter hat er mit seinem Vater gelebt, der aber nach einer Warnung vor der Gestapo plötzlich Deutschland verlassen muss. Es ist das Jahr 1939, und Wolf findet sich in Istanbul wieder, in der Familie von Abdullah Bey und mitten im Siebentürmeviertel, einem der schillerndsten Stadtteile der Metropole, in der Religionen und Ethnien in einem spannungsreichen Nebeneinander leben. Was als vorübergehende Maßnahme gedacht war, wird zu einer Dauerlösung, und Wolf muss sich zurechtfinden in diesem überwältigenden Kosmos. Feridun Zaimoglu führt seine Leser ins Istanbul der 30er-Jahre und mitten hinein in eine fremde und faszinierende Welt, in der sich ein deutscher Junge behaupten muss. Reservierung & Informationen: Karin Breuer: k.breuer@kultkom.be +32 (0)87 / 74 00 28

Rendez-vous nach Ladenschluss

Freitag, den 04. November 2016 in St.Vith Stadtzentrum

Die St. Vither Geschäfte bieten den Besuchern einen Freitagabend der etwas anderen Art. Künstler der unterschiedlichsten Genres treten in den Geschäften auf (jeweils 10 - 12 Min., 3x pro Abend) und sorgen für ein kunterbuntes und unterhaltsames Rahmenprogramm. Ein Erzähler ist der Iraker Ismaël Attabi. Er wird aus seinem Leben erzählt, das ihn von Irak nach St.Vith verschlagen hat.

SEITENstrasse: Lesen hinterm Tresen

Samstag, den 26. November in Eupen Stadtzentrum

25 Geschäfte öffnen ihre Räumlichkeiten für den Zauber des geschriebenen Worts und lassen sowohl Autoren wie Laien ihre Lieblingswerke vorlesen. Dabei sein werden auch das syrische Geschwisterpaar Aland und Nurcan Azad, der aus Marokko stammende Ourti Lahcen und Nurettin Demirtas aus der Türkei. Sie lassen uns blättern, in Geschichten, die das (eigene) Leben schreibt. Wie lebt es sich mit zwei Kulturen und woran hält man (sich) fest?

Kino Scala: Willkommen bei den Hartmanns

Fr 25.11. 20.30 Uhr, Sa 26.11. 20.30Uhr, So 27.11. 20.15Uhr, Di 29.11. 20.30 Uhr, Mi 30.11. 18.30 Uhr

Die Nummer 1 in den deutschen Kinocharts. Diese Komödie handelt von der Familie Hartmann, deren Probleme herrlich eskalieren, als Mutter Angelika gegen den Willen ihres Mannes und ohne ihre Kinder zu informieren beschließt, den Flüchtling Diallo in ihre Villa aufzunehmen. Sie ist nämlich der Auffassung, dass angesichts der Flüchtlingssituation in Deutschland jeder etwas tun sollte. Inmitten aller Wirrungen und Turbulenzen des normalen Wahnsinns unserer Zeit bleibt nur die Hoffnung, dass die Familie ihre Stabilität, Zuversicht und ihren Frieden wiederfindet - so wie das ganze Land.

WeltkulTOUR: Eine Reise durch die Oberstadt

am Samstag, 28. Januar, ab 19 Uhr - Treffpunkt am Kulturzentrum Alter Schlachthof

Zum dritten Mal findet der Abend WeltkulTOUR statt, an dem Sie an vier geheimen Orten in der Eupener Oberstadt Musik, Literatur und Volksgut aus aller Welt entdecken. Selten gehörte Instrumente, Gesangsschätze und Romanpassagen warten darauf, in wechselnder Atmosphäre entdeckt zu werden. Ab sofort greift das BERENICE-PATEN-SYSTEM: Eine einheimische und eine zugezogene oder mittellose Person besuchen gemeinsam eine Veranstaltung von Chudoscnik Sunergia und erhalten jeweils 50 Prozent Ermäßigung auf den Eintrittspreis.